Reim in Flammen

Noch einmal vor dem großen Saisonfinale im Juni kürt Ihr Eure*n Slamchampion/-championesse für den Monat – wer darf wiederkommen?

Wir haben Euch ein Bouquet begeisternder, berührender, brüllendkomischer und bezaubernder Slam-Poet*innen zusammengestellt . Diese dürfen mitbringen, was sie wollen: ob Kurzgeschichte, Gereimtes, Romanauszug, Ballade oder Rap – vom Mix aus Poetry und Performance lassen auch wir uns immer wieder aufs Neue überraschen.

Es gibt keine Literaturpreisvorauswahljury bestehend aus Lokaljournalist*innen, keine Themenvorgaben, keine Kleiderordnung. Hauptsache selbstgeschrieben, unkostümiert, requisitenfrei und nicht länger als sechs Minuten. Direkt, authentisch, vor Euch.

Ob sich am Ende durchsetzt, was Euch am meisten erheitert oder berührt, erschreckt oder bestärkt hat, wissen wir nicht, versprechen aber eine Mischung voll begeisternder aktuellster Slam Poetry, bei der mit Sicherheit für jede/n was dabei ist.

Acht Bühnenpoetinnen und -poeten wollen beim Reim in Flammen wie jeden Monat (eure Herzen) gewinnen, teilen den Schnaps am Schluss aber sowieso freundschaftlich, denn: „The points are not the point – the point ist poetry“.

Dabei sind:

Helene Bockhorst (Hamburg)
Josefine Berkholz (Bochum)
Lucia Lucia (Hamburg)
Sonja van der Veen (Bonn)
Andrea Maria Fahrenkampf (Saarbrücken)
Gerrard Schueft (Chemnitz)
Daniel Schulz (Köln)
Henrik Szanto (Wien)

featured artist: Bleu Broode

Musik: Tommy Licious
Moderation: Benjamin Weiß