rif_header

REIM IN FLAMMEN

Schon im zehnten Jahr präsentiert der charmanteste Poetry Slam in Köln die Perlen der deutschsprachigen Poetry Slam Szene. Moderator Benjamin Weiß führt gemeinsam mit DJ Tommy Licious durch den Abend. Im Hintergrund sorgen der erfolgreiche Slampoet Florian Cieslik und Mitveranstalter Jan Meissner für unterhaltsame Line Ups und beste Rahmenbedingungen für Slampoeten und Zuschauer.
An jedem letzten Dienstag im Monat wird beim „Reim in Flammen” der Titel des besten Slampoeten des Abends in einer Vor- und einer Finalrunde ausgefochten. Die Slampoeten haben dort jeweils 5 Minuten Zeit für das Publikum verbale Wellen zu schlagen. Ist dieses begeistert, hagelt es Ruhm, Ehre & Schnaps!

Das Team des R.i.F.
Seit der Moderator und Mitbegründer des Reim in Flammen von den Plattenspielern ans Mikro gewechselt ist, führt Benjamin Weiß (aka Tibatong) durch den Abend. Seine Rechen- und Namensschwäche sowie sein Moderationstourette bringen ihm immer wieder Kritiken wie diese ein:
“Moderator Benjamin Weiß macht sich in jeder Location gerne zum Trottel und kündigt mehr oder minder ungeschickt begabte junge Menschen an, die ihre Gedichte, Texte und Ständchen zum Besten geben…”
Tommy Licious (aka Thomas Hornstein) dreht die frischesten Scheiben und sorgt für ordentlich Stimmung vor während und nach dem Slam. Legendär ist sein Hang zum späten Erscheinen. Und wer einmal seine Plattentaschen getragen hat weiß: so schnell werden dem die Knaller nicht ausgehen…
Florian Cieslik ist der Außenminister des charmantesten Poetry Slams der Stadt. Er slamt sich durch die gesamte Republik, hält nach tollen Slampoetinnen und Slampoeten ausschau und zaubert jeden Monat ein interessantes und abwechslungsreiches Line Up auf die CBE-Bühne. Auch nimmt er des öfteren das Mikro in die Hand um Benjamin Weiß auf der Bühne zu unterstützen. Die beiden sind bereits ein eingespieltes Team, seit sie mit ihrem Projekt Lyrock auf Tour waren.
Jan Meissner ist die gute Seele im Hintergrund. Er kümmert sich um den reibungslosen Ablauf des Slams. Ohne ihn, würde der Moderator noch kopfloser über die Bühne huschen, die Slampoeten hungern und die Buchhaltung in Richtung Surrealität abtrifften…
Mitbegründer und Moderator a.D. des Reim in Flammens Roberto Rico (aka Roberto Isberner) gebührt der Dank für den Aufbau des Reim in Flammen.