Marcos Valle

Marcos Valle, der Pionier der Música Popular Brasileira (MPB), kehrt mit seinem lang ersehnten neuen Album, das auf dem Londoner Label ‚Far Out Recordings‘ erscheint, zurück. Die neue Platte wird Valles erste Solo-Veröffentlichung seit fast einem Jahrzehnt sein, nach seinem von der Kritik gefeierten Estatica-Album im Jahr 2010.

Neben seiner brandneuen, ungehörten Musik wird Marcos Valle den vielfältigen Klang, den er in einer erstaunlichen sechzigjährigen Karriere entwickelt hat, mit einbringen. Mit Bossa Nova, Samba, Psychedelia, Jazz und Funk ist er einer der größten und wichtigsten Komponisten, Arrangeure, Schriftsteller und Interpreten Brasiliens. Der Ausnahmekünstler hat schon mit Leon Ware, Sarah Vaughan und Chicago zusammengearbeitet; seine Musik wurde von Jay Z gesampelt und seine Songs von Frank Sinatra und Bebel Gilberto aufgenommen.

Valle gehört zur „zweiten Welle“ der frühen Bossa-Nova-Komponisten, trat somit in die Fußstapfen von Gilberto und Jobim und ist „der Mann, der Marlon Brando geschlagen und Millionen verdient hat“. Außerdem verantwortlich für den Bossa-Klassiker „Summer Samba (So Nice)“, geschrieben vom 21-jährigen Valle als Hommage an die Freuden des Lebens als Rio-Surfer.

Marcos, 1943 in Rio geboren, begann mit seinem Bruder Paulo Sergio Sogs zu schreiben. Als sein Ruf wuchs, veröffentlichte er sein Debütalbum „Samba Demais“ bei EMI Brasilien. Den wohlverdienten Ruhm brachte ihm jedoch seine erste Veröffentlichung auf Verve ein: „Samba ’68“ wurde dank Titeln wie „Batucada“ und „Crickets Sing for Anamaria“ zu einem brasilianischen Musikdenkmal. Anfang der siebziger Jahre entstanden mit „Garra“ und „Vento Sul“ zwei Valle-Meisterwerke, die die „kosmische Ausdehnung von Pink Floyd mit der orchestralen Schwingung von Ennio Morricone“ (MOJO) verbanden. Seitdem schrieb Valle ein fulminantes Album nach dem anderen: ein Höhepunkt seiner 80er Jahre ist das Kult-Boogie-Meisterwerk „Estrelar“ – seit den 90er Jahren bis heute hat seine Musik, erschienen auf dem Londoner Label „Far Out Recordings“, die technologischen Fortschritte für einen elektronischeren, aber nicht weniger klassischen Valle-Sound genutzt. Marcos Valle ist so beliebt wie eh und je und kehrt 2019 mit einem phänomenalen neuen Album und einer Europatournee zurück.